wtb erweiterung experimenta heilbronn

BÜRO KTP Kauffmann Theilig & Partner Stuttgart
ICH Architekt im Entwurfsteam
AFG Erweiterung eines Science Museums 12.000m² BGF
STATUS Finalist/2. Phase 2013

TEXT Die solitäre, kristalline Figur der neuen Experimenta bildet mit dem Bestandsgebäude ein Ensemble (Science Campus). Der Neubau bietet Raum für Ausstellung, Labore, Werkstätten, ein Bistro, Sternwarten, einen Science Dome und eine Biosphäre. Alle Bereiche auf den insgesamt acht Ebenen sind über die „Raum-Zeit-Spirale“ signifikant und erlebbar miteinander verbunden. Die „Karosserie“ unterstützt mit gezielten Öffnungen einerseits die Kommunikation zwischen Innenraum und Stadtraum und andererseits die Anforderungen der inneren Funktionen.

Render_1

Render_innen

Ansicht_1

Lageplan

Achnitt_Längs

GR_EG

Gr_123

Modell_2

Modell_3

Modell_1

– – –

Advertisements

vof neubau freibad waldkirch-kollnau

BÜRO KTP Kauffmann Theilig & Partner Stuttgart
ICH Architekt im Entwurfsteam
AFG Sanierung/Neubau eines Freibads mit 2000m² WF
STATUS 1. Preis 2013

TEXT Das Freibadgelände bildet den Übergang des Stadtraums zum Landschaftsraum der Elz. Der vorhandene Hochwasserwall wird als natürliche Begrenzung um das gesamte Freibadgelände weitergeführt. Der Wall schließt auch das neue Umkleidegebäude mit ein und schafft darauf eine attraktive Liegeterrasse. Das Gebäude öffnet sich zum Eingangsplatz hin. Von da wird der Besucher an Umkleide und Sanitärbereich vorbei, Richtung Freibadplatz, Badebereich und Liegewiese geleitet. Der befestigte Belag verbindet alle Funktionen signifikant miteinander.

Süd_Eingang_02_K005

Plan 1

Plan 2

– – –

wtb neubau des nordwestflügels des rathaus plauen

BÜRO RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Leipzig
ICH Architekt im Entwurfsteam
AFG Neubau des Nordwestflügel des Rathaus Plauen
STATUS 1. Preis 2012

TEXT Der neue Nordwestflügel des Rathausensembles in Plauen orientiert sich mit Volumen und Kubatur an dem Urzustand von 1922. Die Gliederung der Fassade wird symmetrisch und einheitlich behandelt. Den Fassadenhochpunkt bilden fünf Gauben im Bereich der beiden Ratssäle. Den Eingang bilden fünf Tore, die als optisch zusammenhängendes Portal verstanden werden. An das Foyer ist eine Cafeteria und die Besucherinformation angeschlossen. Elemente aus dem alten Rathaus z. B. die historische Decke wurden in den Neubau integriert.

Plauen1


Plauen2


PlauenAnsicht

– – –

wtb kulturinsel reusenplatz naumburg

BÜRO RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Leipzig
ICH Architekt im Entwurfsteam
AFG Neubau eines Stadtarchivs in Naumburg/Saale
STATUS 2. Preis 2012

TEXT In einem Umfeld geprägt von historischen Fachwerkgebäuden und Gebäuden des 19. Jahrhunderts, fügt sich der Neubau selbstbewusst ein. Das Gebäude vermittelt sowohl Ruhe und Klarheit, bildet aber mit seiner monolithisch – skulpturalen Form und Materialität einen einprägsamen Akzent. Das Ankommen in einem umbauten Atrium, welches in den Garten führt, bildet den Leitgedanken für die innere Struktur der öffentlichen Bibliotheksnutzung Der Präsenzlesesaal und der Archivbestand der Grafiken wird im stützenfreien Dachgeschoss des Bestandsgebäudes untergebracht.

Naumburg1

Naumburg2

Naumburg3

NaumburgGR

– – –